Kopfschmerz: Wann sollte ein Arzt aufgesucht werden?

 

Grundsätzlich sollte ein Arzt immer dann aufgesucht werden, wenn der Kopfschmerz erstmalig auftritt oder über einem längeren Zeitraum anhält. Kommen zusätzliche Symptome wie z.B. Sehstörungen, Lähmungen oder Taubheitsgefühle hinzu, so ist eine umgehende Vorstellung beim Arzt unerlässlich.

Eine Selbstmedikation der Kopfschmerzen ist dann möglich, wenn

  • die Ursache der Kopfschmerzen vom Arzt geklärt wurde.
  • die Kopfschmerzen als Begleitsymptom z.B. bei einer Erkältung auftreten.
  • die Schmerzen weniger als an 10 Tagen im Monat auftreten.
  • eine Migräne ausgeschlossen wurde.
  • die Art der Kopfschmerzen sich nicht geändert hat.

zurück