Lungenerkrankung bei Ex-Rauchern: Obst und Gemüse gegen COPD?

 

Wenn Raucher und ehemalige Raucher reichlich Obst und Gemüse essen, können sie offenbar das Risiko für chronische Lungenerkrankungen senken. Das zumindest lässt eine Untersuchung der
Universität von Warschau vermuten. Die Wissenschaftler hatten 44.000 Männer im Alter von 45 bis 79 Jahren zu Studienbeginn unter anderem zu ihrer Ernährungsweise und den aktuellen sowie früheren Rauchgewohnheiten befragt.


Vermutlich fangen sekundäre Pflanzenstoffe und Antioxidanzien im Obst und Gemüse Entzündungsreaktionen in den Atemwegen auf. Das würde das verringerte Risiko einer chronischen Lungenerkrankung erklären. Allerdings lässt sich mit diesem Studiendesign kein ursächlicher Zusammenhang beweisen, geben die Wissenschaftler im Fachblatt „Thorax“ zu bedenken. Trotzdem sei die Empfehlung einer gesunden Ernährungsweise für Raucher und ehemalige Raucher besonders wichtig. Klinische Untersuchungen sollen folgen, um die Ergebnisse besser einstufen zu können. Die Wissenschaftler betonen, dass eine gesunde Ernährung allein nicht die Lösung sein kann. Die Tabakabstinenz ist selbstverständlich die wichtigste Maßnahme, um chronischen Lungenerkrankungen vorzubeugen. (BZfE)


zurück
Unser Sprachservice

Sprachservice: Wir sprechen viele Sprachen Mehr zu unserem Sprachservice
Prämien-Aktionsecke

Prämien-Aktionsecke Zu unserer Prämienaktionsecke
Aktuelle Aktionen

Aktionen
Mehr zu unseren Aktionen
Partner der Johanniter

Logo Parter der Johanniter