Kann Niesen tatsächlich Orkanstärke erreichen?

 

Dr. Ursula Marschall, leitende Medizinerin bei der Barmer:
Durch Niesen, einem spontanen und nicht zu kontrollierenden Reflex, befreit sich die Nase von Staub oder Krankheitserregern. Messungen ergaben, dass die dabei schlagartig ausgestoßene Luft Geschwindigkeiten zwischen 160 und 180 Stundenkilometern und somit Orkanstärke erreicht. Deshalb sollte man den Niesreflex auch auf keinen Fall unterdrücken, und sich vor allem nicht die Nase zu halten. Sonst besteht die Gefahr, dass der Druck die Krankheitserreger und Fremdkörper in die Nasennebenhöhlen und weiter bis in das Mittelohr presst. Schmerzhafte Entzündungen können die Folge sein. (Barmer)


zurück
Unser Sprachservice

Sprachservice: Wir sprechen viele Sprachen Mehr zu unserem Sprachservice
Prämien-Aktionsecke

Prämien-Aktionsecke Zu unserer Prämienaktionsecke
Aktuelle Aktionen

Aktionen
Mehr zu unseren Aktionen
Thema des Monats

Fit für den Winter Fit für den Winter
Partner der Johanniter

Logo Parter der Johanniter