Rauchen schadet den Augen

 

Die Zahlen der Raucher ist in Deutschland seit einigen Jahren rückläufig. Dazu hat nicht nur das umfassende Rauchverbot in öffentlichen Einrichtungen und Restaurants sowie Cafés und Kneipen beigetragen, sondern auch die gesundheitliche Aufklärung. Wohl jedem ist bewusst, wie schädigend Rauchen für den Körper ist.

Besonders schadet das Inhalieren natürlich der Lunge, aber auch das koronare System, insbesondere die Durchblutung, und die Haut leiden. Zudem zeigen klinische Studien, dass auch die Augen in Mitleidenschaft gezogen werden. So steigt das Risiko, einen Grünen Star zu entwickeln, durch das Rauchen deutlich. Beim Grünen Stark erhöht sich der Augeninnendruck, was zum Erblinden führen kann. Rauchen erhöht das Risiko hierfür um fast 90 Prozent. Auch Grauer Star und trockene Augen sind bei Rauchern häufiger als bei Nichtrauchern. Denn regelmäßiger Nikotinkonsum schadet der Durchblutung. Dadurch können auch die Gefäße der Augen unterversorgt werden, was letztlich den Grünen Star begünstigt.

Das Positive ist, dass Raucher, wenn sie ihr Laster aufgeben, das erhöhte Risiko wieder zurücksetzen können. Bei ehemaligen Rauchern ist es im Vergleich zu Nichtrauchern nur noch um etwa 15 Prozent erhöht.


zurück
Unser Sprachservice

Sprachservice: Wir sprechen viele Sprachen Mehr zu unserem Sprachservice
Prämien-Aktionsecke

Prämien-Aktionsecke Zu unserer Prämienaktionsecke
Aktuelle Aktionen

Aktionen
Mehr zu unseren Aktionen