Übergewicht bei Kindern

 
Übergewicht bei Kindern

Fast Food -Ketten locken mit bunten Geburtstagspartys und kleinen Gratis-Spielzeugfiguren - Wen wundert es da, dass Übergewicht in Deutschland die häufigste Ernährungsstörung bei Kindern ist.
Übersteigt das tatsächliche Gewicht des Kindes sein medizinisches Sollgewicht um 20 %, spricht man von Fettleibigkeit.

Adipositas, so der Fachausdruck, entsteht, wenn Kinder sich unausgewogen ernähren oder einfach zu große Mengen zu sich nehmen: Der Körper kann die aufgenommene Energie nicht mehr verbrauchen, der Überschuss wandert als Fettablagerungen zu Hüften und Bauch.
In den meisten Fällen sind fettreiche Nahrung und bewegungsarme Tagesabläufe Auslöser des kindlichen Übergewichtes. Kinder, die stundenlang vor dem Fernseher hocken und Süßigkeiten in sich reinstopfen, werden unweigerlich dick.
Deshalb ist eine ausgewogene, möglichst fettarme Ernährung für Kinder ebenso wichtig, wie Sport und körperliche Aktivität - am besten draußen, in der Natur.

Ist die Adipositas schon vorhanden, ist das Einhalten einer speziellen Diät unumgänglich, um die gesundheitsschädlichen Pfunde zu verlieren. Dabei sollten die Eltern jedoch keinesfalls Druck ausüben, denn Verbote und Vorwürfe lassen das Selbstwertgefühl des sowieso oft schon gehänselten und ausgegrenzten Pummels unnötig schrumpfen. Emotionale Unterstützung und gemeinsames Sporttreiben hilft nicht nur, das Übergewicht abzubauen: es zeigt dem Kind auch, dass es angenommen und gemocht wird.
Das dient als Ansporn - eine Diät ist leichter durchzuhalten, das Abnehmen fällt leichter.


zurück
Unser Sprachservice

Sprachservice: Wir sprechen viele Sprachen Mehr zu unserem Sprachservice
Prämien-Aktionsecke

Prämien-Aktionsecke Zu unserer Prämienaktionsecke
Aktuelle Aktionen

Aktionen
Mehr zu unseren Aktionen